The Act Of Killing

Nach dem Militärputsch in Indonesien 1965 wurden über eine Million Menschen von paramilitärischen Truppen gefoltert oder ermordet. Häufig leben Opfer und Täter heute noch in direkter Nachbarschaft, und die Täter von damals sind immer noch ungestraft an der Macht. Die Mörder brüsten sich mit ihren Taten und werden zum Teil wie Helden verehrt. Der Film bringt die Täter dazu, eine Art Geständnis abzulegen.